Paartherapie & Paarsynthese

Barbara Röser

Diplom-Sozialpädagogin Heilpraktikerin für Psychotherapie Lehr-Paartherapeutin

Therapeutenfortbildung in der Paarsynthese – GIPP e.V.


Diese Fortbildung
für Paartherapie und Paarsynthese richtet sich an Fachleute aller Sozialberufe.

Theorie und Methodologie der Paartherapie und Paarsynthese haben sich in den 35 Jahren ihres Bestehens sehr verändert, ausdifferenziert und vertieft. Diese Entwicklung hat ihren Niederschlag in Büchern und Artikeln gefunden. Für die konkrete Umsetzung und Anwendung in der Therapiepraxis, so zeigt die Nachfrage, bedarf es einer Kompetenzvertiefung durch direkte Vermittlung von sachgerechter Interventionstechnik. Gedacht ist an eine flexible Fortbildung, die alle zwei Jahre stattfinden soll. Flexibel deshalb, weil es nicht verpflichtend ist, an einer festen Reihe solcher Fortbildungen teilzunehmen.

Ziel dieser Fortbildungsreihe ist es, neben der personalen und sozialen vor allem die professionelle Kompetenz zu stärken. 20 Kernthemen paartherapeutischer Arbeit sollen nacheinander erarbeitet werden. Sicherheit in der Praxis mit Paaren in fünf aufeinander folgenden Arbeitsschritten wird gefördert.

Methoden der Fortbildung sind: Theorieergänzung, Erörterung der Interventionstechnik, Falldarstellung, Arbeit mit tiefenpsychologischen und dialogischen Themen – insbesondere die Therapie mit narzisstischer Paardynamik, Arbeit mit Medien, Vertiefung der fünf Dialogsäulen, Arbeit mit Intimität, Sinnlichkeit und Kreativität in der Liebe.

Thema:
Interventionstechniken der Paarsynthese

Nächster Termin
31.05. – 01.06.2019
Beginn um 14.00 Uhr, Ende um 13.00 Uhr

Leitung
Barbara und Udo Röser

Ort
Wiesbaden

Anmeldung
im Sekretariat der GIPP per Mail: paarsynthese@gipp-ev.de
(bis zum 15.3.)